Unsere Schule...

Die Grund- und Mittelschule Kirchseeon befindet sich im Ortskern des Marktes Kirchseeon am südlichen Rand des Ebersberger Forstes. Die Schüler beider Schularten werden an den zwei Standorten Kirchseeon und in Eglharting unterrichtet.
Die Mittelschule ist eine Ganztagsschule. Die Schüler erhalten hier Unterricht, der über den ganzen Tag verteilt ist und alle Unterrichtsfächer, Arbeitsgemeinschaften und Intensivierungsstunden rhythmisiert unterrichtet. Die Schüler essen gemeinsam zu Mittag. Der Unterricht endet um 15:30 Uhr.
Die offene Ganztagschule der Grundschule können Kinder nach Unterrichtsschluss besuchen, falls die Eltern das wünschen. Der Besuch ist kostenlos, wir bieten zudem ein Mittagessen an.
In der Grundschule wird im Schuljahr 2020/21 eine erste Klasse in Kirchseeon im gebundenen Ganztagsunterricht unterrichtet.

Weiterlesen ...

Der Unterricht endet um 15:30 Uhr. Unser Partner das Berufsbildungswerk Kirchseeon bietet für diese Klasse zusätzliche Betreuung durch Sozialpädagogen im Rahmen des Unterrichts an.
Das Schulprogramm wird durch drei Deutschklassen ergänzt, in denen Schüler mit nur geringen deutschen Sprachkenntnissen für den Übergang in eine Regelklasse fit gemacht werden. Schüler lernen dort in der Regel ca. ein Jahr vor allem intensiv Deutsch. Der Unterricht findet ebenfalls im Ganztagsbetrieb statt. 

In unmittelbarer Nähe zur Schule in Kirchseeon befindet sich das Schwimmbad, in dem unser Schwimmunterricht statt findet. Beide Schulstandorte verfügen über voll ausgestattete neuwertige Turnhallen.

Abwechslungsreicher, schülerorientierter Unterricht mit dem Anspruch möglichst jedem Schüler einen guten Abschluss zu ermöglichen ist der Anspruch jeder Schule. Der direkte Draht zu unseren Schülern in einer von Verständnis und gegenseitiger Wertschätzung geprägten Lernatmosphäre in modernen, renovierten Räumen ist ein besonderes Wesensmerkmal unser Schule. Ein homogenes und motiviertes Kollegium, in dem die Lehrerpersönlichkeit genügend Freiraum zur Entfaltung seiner individuellen pädagogischen Strategien erhält, bietet seinen Schulklassen auch viele besondere Vorhaben wie Betriebserkundungen, Exkursionen zu besonders sehenswerten Stätten der Umgebung, Expertenbesuche im Unterricht, Sportveranstaltungen, musikalische Erziehung mit Singklassen, Kunstprojekte oder die Teilnahme an Wettbewerben. Eine große Projektwoche für die ganze Schule zu jeweils unterschiedlichen Themen wie z.B. Umwelt, Bayern, Literatur,..., ergänzt und bereichert das pädagogische Programm in Zeiten, die das möglich machen!

 

...hat ein vielfältiges Schulleben

Infoabend zum bayerischen Schulsystem

Im Rahmen der erweiterten Elternberatung und -begleitung im Übertritt möchte Sie das Schulberatungszentrum sehr herzlich zu einem Elterninformationsabend einladen.

Darin geht es in erster Linie um die Vielfalt im bayerischen Schulsystem. Sie erhalten hierbei Informationen über Abschlüsse, Anschlüsse und Durchlässigkeiten in den verschiedenen Jahrgangsstufen an unterschiedlichen Schularten und Unterstützungsmöglichkeiten und Beratungsangebote im Staatlichen Schulsystem.

Aus gegebenem Anlass findet dieser Informationsabend als etwa 45-minütiger Vortrag per Videokonferenz statt. Unter diesem link können Sie sich einloggen und am Informationsabend teilnehmen:

teilnehmen

 

Weiterlesen …

weitere Neuerungen im Schulbetrieb

Ergänzungen zu den bereits veröffentlichten Neuerungen:

Sportunterricht ist auch wieder ohne Mund-Nasenbedeckung möglich; ebenso der Schwimmunterricht (wird in dieser Woche geplant, Bekanntgabe durch die Klassleitung)

Schulbesuch z.B: bei Schnupfen oder Husten allergischer Ursache ist auch ohne negativen Sars-Cov-2-Test möglich (Pflicht zum Selbtstest entfällt dadurch allerdings nicht). Nach einer Krankheit muss neben der Symptomfreiheit unbedingt weiterhin ein negativer POC_Schnelltest oder ein PCR-Test nachgewiesen werden. (siehe Merkblatt)

Die Selbsttests in der Schule werden nun zweimal pro Woche durchgeführt - statt täglich. Die Verpflichtung hierzu bleibt jedoch bestehen.

Der Testnachweis ist nicht notwendig bei vollständig geimpften Personen. Dazu muss die abschließende Impfung gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff mindestens 14 Tage zurückliegen.

Zudem muss kein Testnachweis von genesenen Personen erbracht werden. Eine Person gilt dabei als genesen, wenn sie über einen Nachweis verfügt, wonach eine vorherige Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 mindestens 28 Tage, höchstens aber sechs Monate zurückliegt. Die zugrundeliegende Testung muss dabei mittels PCR-Verfahren erfolgt sein.

Der Testnachweis entfällt bei vollständig geimpften und bei genesenen Personen jedoch nur, wenn keine typischen Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorliegen und keine aktuelle Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nachgewiesen ist.

Es darf wieder gesungen werden! Doch muss ausreichend Abstand eingehalten werden.

Bescheinigung von negativen Selbsttestergebnissen durch die Schule: Falls Schüler in ihrer Freizeit einen Nachweis einer negativen Testung per Schnelltest benötigen (z.B. für den Sportverein oder für musikalische Aktivitäten oder für den Besuch kultureller Veranstaltungen) kann dies mit einer Testbestätigung, die durch die Schule ausgestellt wird, erfolgen. Eltern melden über ihr Kind Bedarf bei der Klassleitung an, die einen Corona-Selbtstest-Ausweis ausgibt und gegebenenfalls eine negative Testung bestätigt.

 

Weiterlesen …

Unterrichtsbetrieb startet stundenplangemäß

Das am 18.5. an die Schulen ergangene Schreiben des Kultusministeriums sieht bei einer Sieben-Tage-Inzidenz
von 0 bis 50 vollen Präsenzunterricht unter bestimmten Voraussetzungen (d. h. ohne Mindestabstand) für alle Jahrgangsstufen vor. Diese Voraussetzungen sind nun gegeben.

Daher gilt ab Montag, 7.6.:

Alle Schüler kommen stundenplangemäß zum Unterricht (Ausnahmen erfahren Sie im Sonderfall über die Klassleitung)

Am Präsenzunterricht kann auch nach den Pfingstferien nur teilnehmen, wer ein tagesaktuelles, negatives Covid-19-Testergebnis vorlegen kann. Diese Regelung gilt inzidenzunabhängig.
Das Testergebnis kann durch den Selbsttest in der Schule nachgewiesen werden oder durch eine Testung einer zugelassenen Teststelle mit entsprechendem Nachweis. Nähere Informationen finden Sie unter www.km.bayern.de/selbsttests.

Die Maskenpflicht gilt wie bisher für alle Räume und Begegnungsflächen.
Ab der 5. Jahrgangsstufe muss zumindest eine sogenannte OP-Maske getragen werden, eine Community-Maske (wie für die Grundschüler) reicht nicht aus.

>> Nach wie vor muss der Unterrichtsbetrieb dem Infektionsgeschehen jedoch noch Tribut zollen: gemischte Gruppen wie zum Beispiel im Religions/Ethik-, Werk- oder im Sportunterricht können nur unter Einhaltung ausreichender Abstände am Unterricht teilnehmen und müssen sich den Umständen anpassen (Maskenpflicht im Sport).

>> Sofern Sie für Ihr Kind Mittagessen in einer unserer Mensen bestellt haben, ist das Essen ab Montag und den darauffolgenden Tagen und Wochen wieder möglich. Wir achten vor allem dort auf die Einhaltung von Abständen

>> Der Busplan wird erneut umgestellt

FK

 

Weiterlesen …

Unterrichtsbetrieb nach den Pfingstferien

Mit Schreiben vom 18.5. erging für alle Schulen Bayerns durch das Kultusministerium folgende Regelung, die nach den Pfingstferien umgesetzt werden muss:

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz
von 0 bis 50: voller Präsenzunterricht (d. h. ohne Mindestabstand) für alle Jahrgangsstufen
von 50 bis 165: Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand für alle Jahrgangsstufen
über 165: Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand für die Jahrgangsstufe 4 sowie für
Abschlussklassen (...); übrige Jahrgangsstufen: Distanzunterricht.

Es gilt weiterhin die „Drei- bzw.-Fünf-Tage-Regelung“ nach den Vorgaben der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung; Umsetzung der Maßnahmen dann jeweils ab dem übernächsten Tag:
Beispiele:
a) Überschreitung des jeweiligen Schwellenwerts am So, Mo, Di: Umsetzung ab Do
b) Unterschreitung des jeweiligen Schwellenwerts an fünf Tagen, z.B. am Mi, Do, Fr, Sa, So: Umsetzung ab Di

Nach wie vor gilt:
Am Präsenzunterricht kann auch nach den Pfingstferien nur teilnehmen, wer ein aktuelles, negatives Covid-19-Testergebnis vorlegen kann. Nähere Informationen finden Sie unter www.km.bayern.de/selbsttests.
Die Maskenpflicht gilt für alle Räume und Begegnungsflächen - wie bisher. Ab der 5. Jahrgangsstufe muss zumindest eine sogenannte OP-Maske getragen werden, eine Community-Maske reicht nicht aus.

 

Schreiben an die Eltern

 

Weiterlesen …

Krankheit und Erkältung - darf mein Kind in die Schule?

Es gibt nur wenige Änderungen zu den bisherigen Regelungen:

In jedem Fall ist der Schulbesuch auch bei leichten Krankheitssymptomen nur erlaubt, wenn ein negatives Testergebnis auf Basis eines POC*-Antigen-Schnelltests* oder eines PCR-Tests vorgelegt wird. Ein Antigen-Selbsttest reicht hierfür nicht aus!

Trotz leichter Krankheitssysmptome ist dann ein Schulbesuch möglich bei:

Schnupfen oder Husten allergischer Ursache
Verstopfte Nasenatmung (ohne Fieber)
gelegentlicher Husten, Haslkratzen oder Räuspern

Neu: Nach der Genesung von einer Erkrankung mit leichten Krankheitssymptomen ist der Schulbesuch auch ohne Vorlage eines negativen Testergebnisses auf Basis eines POC-Antigen-Schnelltests* oder eines PCR-Tests möglich.

---

Schülerinnen und Schüler, die die Schule entgegen dieser Vorgaben besuchen, werden in der Schule isoliert und – sofern möglich – von den Eltern abgeholt oder nach Hause geschickt.

*Mit einem Point-of-care (PoC) -Test sind Testungen auf SARS-CoV-2 möglich, ohne dass dafür ein Labor beauftragt werden muss. Das Testergebnis liegt in weniger als 30 Minuten vor. Verwendung finden solche Test beispielsweise in Arztpraxen.

 

Weiterlesen …

Selbsttests für Schüler

Selbsttest für Schüler, die laut Schreiben des Kultusministeriums "Teil des schulischen Alltags" werden sollen, werden am Donnerstag oder Freitag auch an unsere Schule ausgegeben. Der Start der Testungen also in der ersten Schulwoche nach den Osterferien.

Nur wenn eine Einverständniserklärung der Eltern vorliegt, kann das Kind sich selbst testen. Die Selbsttests sind also freiwillig.

Die Tests finden einmal pro Woche in der Schule statt, vorzugsweise am Montag.

Aktuell finden Sie weitere auführliche Informationen auf der Seite des Kultusministeriums.

Sie erhalten nun in Kürze ein schulisches Informationsschreiben mit allen wichtigen Informationen in kopierter Form.
FK

 

Weiterlesen …