Notfallbetreuung - update 08.01.

Das Wichtigste: Die Notbetreuung findet aufgrund der hohen Nachfrage in beiden Schulhäusern statt. Die Schüler warten bitte außerhalb des Gebäudes und werden dann durch die Lehrkräfte abgeholt. Angemeldete Kinder, die krank sind, bitten wir wie üblich über das Sekretariat zu entschuldigen. Anmeldung bitte unbedingt per Mail an Sekretariat@gmskirchseeon.de.

Ein Kind kann an der Notbetreuung teilnehmen,

wenn eine Betreuung nicht auf andere Weise sichergestellt werden kann, insbesondere weil erziehungsberechtigte Personen ihrer Erwerbstätigkeit nachgehen müssen,
kein Urlaub genommen werden kann oder Arbeitgeber keine Freistellung gewähren,
sie alleinerziehend oder selbstständig bzw. freiberuflich tätig sind und daher dringenden Betreuungsbedarf haben oder wenn seine Betreuung zur Sicherstellung des Kindeswohls von den zuständigen Jugendämtern angeordnet worden ist oder dessen Eltern Anspruch auf Hilfen zur Erziehung nach den §§ 27 ff. des Achten Buches Sozialgesetzbuch (SGB VIII) haben.

Weitere Voraussetzung für die Teilnahme an der Notbetreuung ist, dass das Kind bzw. die Schülerin oder der Schüler keine Symptome einer akuten, übertragbaren Krankheit aufweist, nicht in Kontakt zu einer infizierten Person steht und keiner Quarantänemaßnahme unterliegt; die Regelungen des aktuellen Rahmenhygieneplans vom - 4 - 11. Dezember 2020 bei (möglicher) Erkrankung einer Schülerin bzw. eines Schülers gelten auch für die Notbetreuung.

Die Eltern sind gebeten, den Betreuungsbedarf gegenüber der Schule formlos und in aller Kürze zu begründen.

> die Notbetreuung findet im Schulhaus Kirchseeon statt; Treffpunkt Aula im Erdgeschoß;
> Mo - Fr von 8 - 12:30 Uhr durch Lehrkräfte, von 12:30 - max. 16:00 Uhr durch Betreuungspersonal der offenen Ganztagsschule; beachten Sie die Regeln für Hortkinder;
> es fährt kein Schulbus;
> Anmeldung bitte rechtzeitig über Mail an sekretariat@gmskirchseeon.de

Findet in der Notfallbetreuung Unterricht statt?
Die Schüler arbeiten weitgehend selbständig an den von der jeweiligen Lehrkraft gestellten Aufgaben. Digitale Endgeräte können zur Teilnahme an Videokonferenzen selbst mitgebracht werden. Selbstverständlich gibt es Pausenzeiten und Erholungszeiten.

Gibt es eine Mittagsverpflegung?
Nein, bitte geben Ihrem Kind eine Brotzeit mit. Bei einer Betreuung bis Nachmittag kann die Zeit lang werden. Essen und Getränke sollen daher ausreichend mitgegeben werden.

Wer ist berechtigt für sein Kind eine Notfallbetreuung in Anspruch zu nehmen?
"Jeder, der sie braucht" ist berechtigt, sie auch nach einer Anmeldung über unser Sekretariat in Anspruch zu nehmen. Das ist neu und der Situation angemessen. Bedenken Sie bitte aber die Ursache der nach wie vor ungehemmten Infektionslage: Das Virus und seine möglicherweise noch aggressivere Mutation ist präsent und soll durch die Reduktion von Kontakten eingedämmt werden. Insofern schränkt sich der Personenkreis ein (siehe oben).

Besteht hier nicht eine hohe Infektionsgefahr?
Wie im Präsenzunterricht vor dem Lockdown muss unbedingt auf die Einhaltung der Hygieneregeln geachtet werden - zum Schutz Ihres Kindes aber auch zum Schutz von uns Lehrkräften. Wir streben an, nicht mehr als sechs Kinder pro Gruppe einzuteilen.
Auf die Möglichkeit einer Betreuung Ihres Kindes durch eine fest zugeteilte Person Ihres Umfeldes möchten wir hier hinweisen. Trotz der strikten Schutzmaßnahmen erscheint der Besuch eines Kindes in einer anderen Familie infektionstechnisch weniger gefährlich als der Besuch einer Notfallgruppe. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den amtlichen Veröffentlichungen.

 

Zurück